Zeitplan

z.B. 17.11.2017
z.B. 17.11.2017

Fahrradurlaub auf Sylt - Alles, was Sie wissen müssen

Familie bestehend aus Vater, Mutter und zwei Kindern fahren Fahrrad auf Sylt. Alle haben Helme auf.
Jennifer Daberkow,

Sylt ist eines der angesagtesten Ferienziele in deutschen Landen und nicht zuletzt wegen seiner ansehnlichen Natur eine Reise wert. Das gilt auch - oder vielleicht sogar besonders - für Menschen, die diese Insel mit dem Fahrrad erkunden möchten. Saftige Wiesen und die blühende Heide im Innern der Insel, außerdem die Dünenlandschaften, Kliffe und das Wattenmeer: Auf Sylt gibt es für Groß und Klein sehr viel zu erkunden.

Lassen Sie sich nicht von den vielen Autos entmutigen, die die Insel gerade zur Hauptsaison im Sommer bevölkern, denn jenseits des Verkehrs steht ein sehr umfassend ausgebautes Netz an Radwegen bereit mit insgesamt mehr als 200 Kilometern Strecke. Egal, ob Sie von Westerland, also aus der Inselmitte das Eiland erkunden wollen oder sich auf die komplette Tour von List im Norden bis Hörnum im Süden begeben: Für jeden Geschmack und in jeder Intensität gibt es die passenden Strecken. Beachten Sie dabei stets, dass es auf Sylt sehr windig ist und einen der Wind auf dem Rad durchaus vor starke Aufgaben stellen kann. Was auf dem Hinweg dank Rückenwind noch sehr entspannt war, kann auf dem Rückweg mit Gegenwind eine echte Kraftaufgabe werden. Wenn einen die eigenen Kräfte verlassen, kann man glücklicherweise stets auf die Linienbusse zählen, in denen man auf der Insel sein Fahrrad mitführen kann. Der neuste Trend ist jedoch das E-Bike. Bei den ersten Anzeichen von Ermüdung der Muskeln können Sie bequem motorenunterstützt weiterradeln.

Wer kein Fahrrad sein eigen nennt, oder seinen eigenen Drahtesel einfach aus Bequemlichkeit nicht mit auf die Insel bringen möchte, findet selbstverständlich zahlreiche Möglichkeiten, sich auf der Insel ein Gefährt auszuleihen. Mountain Bikes, Tourenräder oder Kinder-Fahrräder - die Auswahl ist groß, selbst Zubehör wie Fahrradhelme, -körbe oder -anhänger finden Sie in nahezu jedem Ort auf der Insel. Bei mehreren Anbietern gibt es auch die Möglichkeit, Einwege-Touren zu buchen, sprich: man fährt von einem Punkt auf der Insel zum nächsten und gibt die Fahrräder einfach am Ziel in einer Filiale wieder ab.

Die Beliebtheit der Insel hat natürlich auch ihre Schattenseiten: So werden Sie auf den Wegen auf zahlreiche andere Radfahrer, Skater, Jogger und Spaziergänger treffen, auf die man tunlichst Rücksicht nehmen sollte. Am Besten passt man sich den Gepflogenheiten der Insel an, fährt nicht zu flott und grüßt die Entgegenkommenden freundlich. Am Ehesten entkommt man dem Trubel, wenn man auf Vor- oder Nachsaison ausweicht und bereits im Frühjahr oder eben erst im Spätsommer bzw. Herbst die Insel erkundet. Gerade unter der Woche kann es vor allem im Norden und Süden der Insel passieren, dass einem nur sehr wenige andere Menschen begegnen.

Möchte man die kleine Insel umrunden, hat man etwa 100 Kilometer vor sich. Wer sich auf die Tour von List bis Hörnum begibt, ist vom Norden der Insel bis zur südlichen Spitze je nach ausgewählter Strecke um die 40-50 Kilometer unterwegs. Auch hier gilt es, stets den Wind zu berücksichtigen und sich Zeit genug zu nehmen, um die prächtige Natur erkunden zu können. Aber nicht wundern, wenn Schafe Ihren Weg kreuzen - gerade in den Dünen des Listlandes im Norden können Ihnen die freilaufenden Vierbeiner begegnen.

Erwachsene Person und Kind fahren Fahrrad am Strand. Gegen die untergehende Sonne sind nur ihre Silhouetten zu erkennen

Häufige Fragen

Ist Sylt zum Rennrad-Fahren geeignet?

Man kann zwar Rennräder ausleihen in einigen Shops, dennoch ist die Insel allein aufgrund der vielen Touristen und der damit verbundenen niedrigen Geschwindigkeit, mit der man fahren kann nur sehr bedingt für Rennräder zu empfehlen. Mit dem Trekking- oder Mountain-Bike ist man deutlich besser bedient.

Ist es auf Sylt zu windig zum Fahrradfahren?

Der Wind sollte unbedingt mit einkalkuliert werden, wenn Sie Ihre Rad-Tour auf der Insel planen. Mit Gegen- oder Seitenwind können die Fahrten sehr beschwerlich werden, aber man kann jederzeit auf Busse ausweichen, in denen die Fahrräder mitgeführt werden können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich in den meisten Fahrradläden der Insel E-Bikes auszuleihen.

Wie kann das Fahrrad auf Sylt transportiert werden?

Wenn Sie Ihr Fahrrad nicht mit dem eigenen Auto transportieren wollen, besteht zum Einen die bereits erwähnte Möglichkeit, das Fahrrad im Linienbus mitzuführen. Darüber hinaus kann man in mehreren Fahrradläden einen Bring- bzw Abhol-Service in Anspruch nehmen.

Wie gelange ich mit meinem Fahrrad auf die Insel?

Die Anreise nach Sylt kann mit verschiedenen Verkehrsmitteln bewerkstelligt werden. In den Fernverkehrszügen der Deutschen Bahn kann ein Fahrrad generell für 9 Euro mitgeführt werden (mit Bahncard 6 Euro). Wer mit dem Autozug anreist - also dem Sylt Shuttle - zahlt für Hin- und Rückfahrt 90 Euro für einen normalen PKW (Dienstags bis Donnerstags lediglich 77 Euro), Kosten für ein auf dem Dach oder Heck mitgeführtes Fahrrad fallen dabei nicht an. Die Dauer der Überfahrt beträgt mit dem Zug 35 Minuten. Man kann alternativ auch über die dänische Insel Rømø mit der Fähre anreisen. Man gelangt über einen Autodamm auf die Insel. Bei PKWs sind Fahrradträger im Preis von 78 Euro (Hin und zurück) enthalten, möchte man lediglich mit dem Fahrrad auf die Fähre, kosten Hin- und Rückfahrt 14,60 Euro. Hier dauert das Übersetzen mit der Fähre etwa 40 Minuten.

Beispieltour: Von Westerland aus einmal rund ums Rantumbecken

Beginnend auf dem Kapitän-Christiansen Parkplatz in Westerland geht es auf dem Fahrradweg entlang in Richtung Rantum. Der präparierte Weg abseits der Straße ermöglicht auch mit den Kleinen eine entspannte Fahrt. Vorbei geht es am Aquarium und schließlich einen kleinen Hügel hinauf. Hier haben Abenteuerlustige die Möglichkeit, einen Umweg durch den kleinen Wald zu wählen. Baumwurzeln, Sand und die Schattenspiele der Bäume erfordern Konzentration und ein halbwegs geländegängiges Fahrrad. Wenn Sie mit dem Rennrad unterwegs sind oder eher auf entspanntes Radwandern aus sind, fahren Sie einfach weiter auf dem gut ausgebauten Radweg und lassen den Waldweg links liegen. Noch vor dem Campingplatz vereinen sich die beiden Wege wieder.

Karte von Westerland auf Sylt

Es geht weiter in Richtung Süden der Insel. Parallel zur Hauptstraße, allerdings mit guter Entfernung zu dieser. Für die, die bereits jetzt schon eine kleine Pause, ein kühles Getränk oder eine Stärkung genießen möchten, bietet die "Tiroler Stube" einen schönen Platz zum einkehren. Hierzu wird die Straße überquert. Für alle anderen geht es weiter. Nach 6 Kilometern ist auf der linken Straßenseite bereits die Einfahrt zum Meerkabarett, zur Sylter Quelle und zur Jugendherberge zu sehen. Dort geht es auch für diese Tour entlang. Über die Straße gefahren, geht es vorbei am Meerkabarrette, der Sylter Quelle, dem Sansibar Outlet Store, immer weiter der Straße entlang. Am Ende der Straße treffen Sie auf einen kleinen Parkplatz samt Kiosk. Hier gibt es köstliche Fischbrötchen und kühle Erfrischungsgetränke.

Karte von Sylt, südlich von Westerland

Nach einer kurzen Pause, falls erwünscht, geht es durch das kleine Tor zum "Rantumer Becken". Ab diesem Punkt an ist es Zeit die Fahrt zu genießen, zu entspannen und die Gedanken einfach mal Kreisen zu lassen. Der Damm lässt auf der einen Seite das Rantumer Becken erblicken, auf der anderen reicht der Blick bis rüber auf das Festland. Entlang der frei herumlaufenden Schafe genießen wir die Natur.

Auf dem Deich ums Rantumer Becken. Rechts grasen Schafe am Deich.

Am Ende des Beckens haben Sie die Möglichkeit Ihre Tour weiter in Richtung Keitum auszuweiten, entsprechende Beschilderung ist vorhanden. Unsere Tour führt uns zurück in Richtung Westerland. Wir passieren erneut das Tor und fahren in Richtung Hauptstraße. Wir folgen der Straße weiter und gelangen am Ende der Straße in Westerland an. Von hier aus bietet sich die Möglichkeit für verschiedene Richtungen, eine entsprechende Beschilderung ist vorhanden und mit Kilometerangaben versehen.

Anlaufstellen

Ellenbogen

Im Norden, noch nördlich von List, sollte man mit dem Rad auf jeden Fall den sogenannten "Ellenbogen” erkundet haben. Erreicht wird er über eine Privatstraße, für Fußgänger und Radfahrer ist die Benutzung aber kostenlos. Neben der Heide- und Dünenlandschaft kann man von hier den Blick auf die Leuchttürme List West und List Ost genießen, bei gutem Wetter kann man im Norden bis zur Insel Rømø blicken, die bereits zu Dänemark gehört.

Das Rote Kliff/ Uwe-Düne

Wenn wir uns auf dem Weg Richtung Süden zur Westküste bewegen, erreichen wir das legendäre Rote Kliff, eine etwa 30 Meter hohe Steilküste, von der man aufs offene Meer blickt. Direkt in der Nähe befindet sich die Uwe-Düne, mit 52 Metern der höchste Punkt der Insel. Von hier aus hat man die ganze Insel im Blick.

Blum’s Fisch Bistro

Wenn Sie auf dem Weg nach Süden Wenningstedt-Braderup erreichen, liegt etwa ein Drittel der Strecke hinter Ihnen - höchste Zeit für eine Mahlzeit. Sehr gut kann man bei Blum’s essen, welches insgesamt fünf Mal auf der Insel zu finden ist. Hier findet man nicht nur absolut frischen Fisch, sondern kann ihn sich sogar auch vor seinen eigenen Augen zubereiten lassen.

Gosch

Alternativ zu Blum’s kann man auch bei Gosch sehr gut Fisch essen. Das Restaurant in Wenningstedt liegt direkt an den Klippen und wurde erst vor zwei Jahren eröffnet. Jürgen Gosch wird auch als "bekanntester Fischhändler Deutschlands” bezeichnet, betreibt neben vielen anderen Läden auch "Deutschlands nördlichste Fischbude” in List.

Westerland

Hier pulsiert das Leben und wenn man das Rad mal für eine Weile an die Seite stellt, kann man hier sowohl über die Kurpromenade als auch durch die Fußgängerzone schlendern. Direkt an der Promenade findet man auch die Musikmuschel, in der im Sommer viele Konzert-Veranstaltungen stattfinden.

Sylt Aquarium

Gerade für Familien interessant ist in Westerland das Sylt Aquarium am südlichen Ende der Kurpromenade. In 25 Becken kann man hier über 150 Fischarten bestaunen. Sowohl die heimische als auch die tropische Unterwasserwelt ist hier vertreten und in zwei Glas-Tunnel kann man sogar zusehen, wie Haie und andere Fischarten direkt über den eigenen Kopf hinwegschwimmen.

Keitum

Ein Abstecher zur Ostküste lohnt sich, um das idyllische Dörfchen Keitum zu besuchen. Neben wunderschönen Friesenhäusern gibt es hier viele Shopping-Möglichkeiten, Museen und die im 12. Jahrhundert fertig gestellte Kirche St. Severin, die nicht nur als Sehenswüdigkeit interessant ist, sondern auch als bekannter Veranstaltungsort für Orgelkonzerte. Für viele ist Keitum das schönste Dorf der Insel.

Sansibar

Mit Sicherheit die prominenteste Lokalität der Insel. Neben Speisen und Getränken (mit einer riesigen Wein-Auswahl) gibt es auf der Insel mittlerweile in den Sansibar Stores auch die Modekollektion gleichen Namens zu kaufen.

Hörnum

Der südlichste Ort der Insel, von dem wir sowohl im beschaulichen Osten die Aussicht auf das Wattenmeer als auch im Westen den Blick auf die wilde, ungebändigte See genießen können. Auch hier im Süden befindet sich ein Leuchtturm, der im Gegensatz zu den Türmen im Norden besichtigt werden kann - sogar Eheschließungen kann man hier durchführen lassen. Bei guter Sicht kann man vom südlichen Zipfel der Insel aus die Nachbarinseln Amrum und Föhr sehen.

Fahrradverleihe

M+M Fahrradverleih
Verleih mit sehr großer Auswahl (über 2.500 Fahrräder insgesamt) an acht Standorten auf der Insel. Es gibt Kinder-Fahrräder ab 3,50 Euro, Touring-Räder ab 6 Euro. Ein Pannen-Service steht täglich von 9 - 18 Uhr zur Verfügung, außerdem gibt es auch E-Bikes zu leihen sowie Fahrrad-Zubehör.

Listlandstraße 23
25992 List
Telefon: 0 46 51 / 87 75 44

Hauptstraße 8-14
25996 Wenningstedt-Braderup
Telefon: 0 46 51 / 45 906

Osterweg 2
25996 Wenningstedt-Braderup
Telefon: 0 46 51 / 96 79 09

Norderstraße 106
25980 Westerland
Telefon: 0 46 51 / 88 66 33

Strandstraße 27 / Andreas-Dirks-Straße 2
25980 Westerland
Telefon: 0 46 51 / 96 77 69

(neben Gleis 1)
25980 Westerland
Telefon: 0 46 51 / 35 777
Telefon: 0 46 51 / 58 03

Bismarckstrasse 46 / Ecke Bundiswung
25980 Westerland
Telefon: 0 46 51 / 25 688

Dirksstraße 76
25980 Sylt-Ost / Tinnum
Telefon: 0 46 51 / 93 65 31

Fahrradverleih Listrad
Familie Nissen
Am Brünk 66
25992 List

Telefon +49 4651 877687

Der Verleih ist ganzjährig geöffnet, außerhalb der Saison kann nach telefonischer Vereinbarung ausgeliehen werden. In der Saison geöffnet von 9:30 bis 19:00 Uhr. Citybikes kosten 6,50 Euro pro Tag, 29 Euro pro Woche. Weiter gibt es Trekking-Bikes, E-Bikes, Anhänger, Kinder-Fahrräder und auch spezielle Angebote für Kinder

Fahrrad-Konzept
Hauptstraße 28
25996 Wenningstedt

Telefon +49 4651 46643

Auch bei Fahrrad-Konzept gibt es große Auswahl an Fahrrädern ab 8 Euro/Tag. Es gibt Touring-Räder, Citybikes, E-Bikes, Mountain-Bikes und sogar BMX-Räder sowie zahlreiches Zubehör für Kinder (Fahrräder, Sitze, Anhänger).

Velo Quick
Industrieweg 20
25980 Westerland

Telefon: 04651 21506

Auch bei Velo Quick wird man ab 8 Euro/Tag fündig, bekommt ebenfalls eine große Auswahl von Citybike über Trekking-/Mountain-Bike bis Tandem, ebenso gibt es Räder für Kinder, Erwachsenen-Dreiräder für Menschen mit körperlichen Einschränkungen und auch weiteren Service von Pannendienst bis Gruppen-Tarife. Zudem bietet Velo Quick einen Hol- und Bring-Service an, verfügt über ein eigene Reparaturwerkstatt und es werden auch neue sowie gebrauchte Räder verkauft.

Bruno Fahrradverleih
Kjeirstr. 14
25980 Sylt / Westerland

Telefon: 0170 2935431

Bei Bruno geht es preislich bei 7 Euro pro Tag los (Kinder-Fahrräder 5 Euro) und auch hier reicht die Palette von Beach Cruisern über Trekking-Bikes bis zum Tandem oder E-Bike, auch Rennräder können ausgeliehen werden. Wie bei den meisten Händlern wird es auch hier günstiger, wenn man die Räder direkt über einen Zeitraum von einer Woche oder länger mietet. Das übliche Zubehör wie Fahrradhelm, Hundekorb oder Kindersitz gibt es selbstverständlich auch, außerdem bietet der Bruno Fahrradverleih ebenfalls einen Pannen- und Reparatur-Service.

Der Fahrradladen Keitum
Inh. Uwe Jacobsen
Gurtstig 44
25980 Keitum/Sylt Ost

Telefon: 04651 32879

Hollandräder gibt es im Fahrradladen in Keitum bereits ab 5 Euro/Tag und 25 Euro/Woche. Die Auswahl an verschiedenen Rädern von bekannten Marken ist auch hier groß, zum Fahrradverleih gesellt sich auch hier ein großes Service-Angebot, was unter anderem die Wartung von Privaträdern und die Aufbewahrung über den Winter beinhaltet. Ausgeliehene Fahrräder können bis 18 Uhr am letzten Miet-Tag abgegeben werden.

Nachweise

Kartenmaterial: © 2014 GeoBasis-DE/BKG (© 2009), Google.
Bild 1: Depositphotos / monkeybusiness
Bild 2: Depositphotos / plepraisaeng