Zeitplan

z.B. 10.12.2018
z.B. 10.12.2018

Nervenkitzel: Fallschirmspringen auf Sylt - Erfahrungsbericht und Infos

Fallschirmsprung über Sylt, geöffneter Fallschirm mit Gosch-Werbung beim Tandemsprung
Jennifer Daberkow,

Unsere schöne Nordseeinsel hat einiges zu bieten. Urlauber können mit dem Schiff von List oder Hörnum die Insel vom Meer aus bewundern, zu Fuß das Wattenmeer begehen, per Wanderung oder mit dem Fahrrad die Flora und Fauna erleben... die Liste lässt sich nahezu endlos weiterführen. Wirklich atemberaubend wird es allerdings in 3000 Metern Höhe. Wir haben es für Sie getestet und den Fallschirmsprung über Sylt gewagt. Seventhsky - zu Deutsch: "Siebter Himmel" - ist die derzeit einzige Fallschirmschule auf Sylt, mit idealer Anbindung an den Flughafen von Westerland. Die Inhaberin Heike war bereits am Telefon freundlich, unkompliziert und sehr flexibel hinsichtlich der Findung eines Termins mit perfekten Bedingungen. An einem Mittwochmorgen war es dann auch für uns soweit. Um 9:30 Uhr haben wir uns bei klarem Himmel mit strahlendem Sonnenschein und ohne ein Lüftchen Wind am Flugplatz getroffen. Heikes gute Laune und das Glitzern in ihren Augen, als sie sagte: „Na Mädels, heute wagt ihr den Sprung! Ich verspreche euch, es wird süchtig machen“ hat uns gleich bei der Begrüßung angesteckt. Da wir unsicher waren, wie unser Magen das morgendliche Adrenalin vertragen würde, hatten wir nichts gefrühstückt. Ein Irrtum, wie uns Heike aufklärte: Es sei wesentlich besser, etwas im Bauch zu haben. Also stärkten wir uns kurzerhand mit ein paar Bananen. Für mehr war die Aufregung dann doch zu groß. Wenige Minuten später traf unser sehr authentischer Pilot ein, der in einem windschnittigen Auto um die Ecke kam, mit Fliegerbrille im Gesicht und gekonnter Lässigkeit. Auch Horst, unser Tandem-Master, hat mit viel Charme und Begeisterung für diesen Sport die letzte Skepsis aus unseren Köpfchen verschwinden lassen. Ab nun erfüllte uns die satte Freude auf den bevorstehenden Sprung. Nach einer kurzen Anprobe von Anzug, Brille und Kopfbedeckung wurden wir ausgiebig von Horst über das Prozedere in der Luft aufgeklärt. Wir übten einzelne Trockenübungen, die für den Ausstieg und die Landung entscheidend waren. Kameramann Andy hielt diese ersten akrobatischen Bodenübungen per Video fest. Dann sollte es losgehen. Eine recht beschauliche Maschine, die lediglich Platz für 3 Personen plus Piloten bot, erwartete uns und brachte uns in kürzester Zeit in die Luft. Das Abenteuer konnte beginnen! Bei absolut klarer Sicht konnten wir einen einmaligen Blick über Sylt bis nach Esberg (DK), hinweg über die Nachbarinseln bis hin zur Ostsee ergattern. Wir kamen aus dem Staunen gar nicht mehr raus, genossen die unendliche Weite des Himmels, die Schönheit der Natur, sowie die gewaltigen Wassermassen unter uns.

Sprung und Landung - Im völligen Endorphinrausch

Ein kurzer Check zwischen Pilot, Horst und dem Höhenmesser und schon ging die Tür in 3000m über Sylt auf. Der Ausstieg – ein Mix aus Wahnsinn und Unwirklichkeit und sofortiger Umschwung in reines Glücksempfinden. Eine gefühlte Ewigkeit und tatsächlich nur knapp 20 Sekunden später ging der Schirm auf. Lachend und voller positiver Emotionen segelten wir in Richtung Erde. Erst der satte Endorphinrausch, dann der Moment der absoluten Glückseligkeit. Die Landung war nur noch reiner Nebeneffekt, vereinfacht durch Horsts Souveränität ein Kinderspiel. Unser Fazit: ein Gefühl, für das es kaum Worte gibt. Man muss es selbst erfahren! Wir danken Heike und Horst für dieses außergewöhnliche Erlebnis, sowie die allumfassende professionelle und überaus sympathische Betreuung.

Zeiten und Angebote

Der Sprungbetrieb über Sylt läuft von April bis Oktober. Fallschirmspringen ist eine sehr wetterabhängige Angelegenheit. Bei Sturm oder Gewitter kann aus Sicherheitsgründen nicht gesprungen werden, auch gebuchte Sprünge müssen dann verschoben werden. Während ein Tandemsprung preislich in der Regel mit 240 € zu Buche schlägt, sind lizensierte Einzelspringer ab 28 € dabei. Die Landefläche auf Sylt ist groß genug, so dass auch Fallschirmspringer mit wenig Erfahrung keine Probleme bekommen sollten. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Sylt von Wasser umgeben ist und die Landefläche allein dadurch schon nicht unendlich groß ist. Die Sprunglizenz kann auf Sylt in einem 12-tägigen Kurs mit dem Kostenpunkt 1590 € erworben werden.

Aktuelle Preisliste

  • Tandemsprung: 240 €
  • Video vom Tandemsprung: 100 €
  • Foto & Video: 130 €
  • Tandemsprung an den Strand: 270 €
  • Fallschirmsprung: (Lizensierte Springer) 2700m: 28 €
  • Fallschirmsprung: (Lizensierte Springer) 4000m: 30,50 €
  • 12-tägige Fallschirmsprungausbildung: 1590 €

Kontakt zur Fallschirmschule

Besuchen Sie www.seventhsky.de oder kontaktieren Sie Heike Alming direkt unter 0173 – 2160121 oder info@seventhsky.de . Wir wünschen unseren Gästen viel Spaß!